Die lästigen Haare im Abfluss

Badewanne verstopft Karlsruhe

Ist die Badewanne verstopft, ist dies eine besonders unangenehme Angelegenheit. Nicht nur, dass es mehr als lästig ist, wenn bei Duschen, was ja eigentlich ein Akt der Reinigung sein soll, einem alsbald eine undurchsichtige, seifige Brühe Füße und Beine umspült. Nein, lästig ist es auch, dass man der Situation dadurch hilflos ausgeliefert ist, dass man nicht einfach selbst mal nachgucken kann, ob vielleicht ein Gegenstand in den Abfluss gefallen ist, den man schnell und einfach wieder herausholen kann. Bei der Badewanne ist man auf chemische Mittel wie „Abfluss-Frei“ sowie Pümpel und Hakendraht angewiesen.

Allerdings hat man noch die Möglichkeit, mit heißem Wasser den Abfluss durchzuspülen, was freilich nur sinnvoll ist, wenn es sich um Ablagerungen handelt. Ist die Badewanne verstopft, ist dies in den meisten Fällen nicht der Fall. Die häufigste Ursache sind lange Haare, sowie Shampoo- und Seifenrückstände, die sich in Kombination zu einem festen Klumpen zusammengetan haben. Handelt es sich jedoch um hartnäckige Verstopfungen, muss man einen professionellen Rohrreinigungsdienst in Karlsruhe hinzuziehen.

 

Badewanne verstopft? - Folgendes hilft!

Bevor man die Profis ruft, ist es in jedem Falle ratsam, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die man selbst in der Hand hat. Denn wer möchte schon einen teuren Anfahrtsweg und mindestens eine halbe Arbeitsstunde zahlen, um den Fachmann vom Rohrreinigungsdienst mit einer Handvoll Haaren davonziehen zu lassen, die man nun wirklich hätte selbst entfernen können. Daher gilt: Per Hand oder Haken versuchen, den Abfluss so weit wie möglich von Haaren zu befreien!  Ist weiterhin die Badewanne verstopft, kommt der Pümpel an die Reihe.  In vielen Fällen führen einige kräftige Stöße dazu, den Abfluss wieder frei zu machen. Oftmals kann auch mithilfe eines Spiraldrahts so manch Blockierendes aus dem Abfluss gezogen werden. Sollte dies alles noch nicht zum Ziel geführt haben und ist immer noch die Badewanne verstopft, sollte man eine oder besser zwei Anwendungen lang ein chemisches Rohrfrei-Präparat anwenden. Am besten lässt man es vorschriftsmäßig über Nacht einwirken.

 

Am besten lässt man es nicht soweit kommen

Natürlich ist vorbeugen immer besser als ein Problem zu beseitigen. Ideal ist es daher, besonders wenn man selber, ein Familienmitglied oder ein Nutzer der Badewanne lange Haare hat, ein Einlegesieb zu verwenden. Dadurch wird zuverlässig vermieden, dass Haare in den Abfluss kommen. Ein Wundermittel ist dies jedoch auch nicht, denn oftmals verrutscht das Sieb und lässt die Haare doch durch, und Seifenreste sowieso. Auch fließt durch das Sieb das Wasser insgesamt langsamer ab, was dazu führt, dass Seifenreste nicht schnell und kraftvoll durch den Abfluss befördert werden, und sich dadurch besonders gut an dem Abflussrohren sammeln können. Ist es nun dazu gekommen, und ist die Badewanne verstopft, dann ist die zuverlässigste Möglichkeit zur Beseitigung des Dilemmas natürlich der professionelle Rohrreinigung in Karlsruhe. Mit zwei, drei Handgriffe und in wenigen Minuten ist der Badewannenabfluss wieder frei. Wenn dann die Rechnung auch noch der Vermieter übernimmt, hat man als Mieter nur Freude. Oftmals können die Kosten auch über eine Versicherung abgerechnet werden. Um sich unnötigen Ärger zu ersparen, ist es wichtig, diese Punkte schon am Telefon zu klären.